EFP Fragebogen – deutsch

Aktuelle und notwendige Forschung in der Psychomotorik

Liebe Forscher*innen und Praktiker*innen der Psychomotorik! 

Dieser Fragebogen ist eine Initiative des Europäischem Forum Psychomotorik (EFP) zur Unterstützung der Forschungsaktivität in diesem Feld. Ziel ist es, einen Überblick über aktuelle Interessen, Methoden und Instrumente der psychomotorischen Forschung und Praxis auf internationaler Ebene zu gewinnen. 

Wir bitten Sie daher herzlich, 10 Minuten Ihrer Zeit zu spenden, um diesen Fragebogen anonym auszufüllen. Die Ergebnisse werden auf der offiziellen Webseite des EFP präsentiert: www.Psychomotor.org 

Um zukünftige Kooperationen und Europäische Forschungsanträge zu erleichtern, haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr persönliches „EFP-Forscherprofil“ in einem geschützten Bereich der EFP-Webseite anzulegen. Diese Möglichkeit wird am Ende des Fragebogens angeboten. 

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter: research@psychomot.org 

Vielen Dank

Forschungs-AG des EFP´s 

Prof. Dr. Ana Rita Bodas (University of Trás-os-Montes e Alto Douro, Portuguese Association of Psychomotricity, PT)

Prof. Dr. J. Lemmer Schmid (University of Applied Science Emden/Leer, GER)   

Dr. Maria Efstratopoulou (Aristotle University, Greece – UAE University, UAE)  

Dr. Tina Bellemans (University of Applied Science Windesheim, NL)   

MSc Melanie Nideröst (University of Teacher Education Lucerne, CH)   

Susanne Muzler BA, MA (University of Applied Arts Vienna, AU)  

Ariane Rene (Institute Ilya Prigogine Brussels, B)  

Aneta NĚMČANSKÁ (Masaryk University Brno, CZ) 

.

.

* Vorab eine kurze Anmerkung zu… 

… Ihrem Datenschutz: 

Ihre Daten werden auf einem deutschen akademischen Online-Fragebogen-Webhost namens Limesurvey (c) gespeichert und geschützt. Es beachtet das europäische / deutsche Datenschutzrecht: https://dsgvo-gesetz.de/. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden wir keine personenbezogenen Daten erheben oder weitergeben. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen wünschen. 

…die Verwendung des Begriffs Psychomotorik 

Aufgrund einer nationalen und internen Vielfalt an Ansätzen und Verständnis von Psychomotorik basiert dieser Fragebogen auf einer breiten Definition, die in den EFP-Statuten (psychomot.org/efp/statutes, 9/2020) angegeben ist: 

„Der Begriff PSYCHOMOTRIZITÄT bezeichnet Ansätze und Methoden, die die „wechselseitige Beeinflussung von Kognition, Emotion und Bewegung und deren Einfluss auf die individuelle Kompetenzentwicklung im psychosozialen Kontext“ in den Mittelpunkt stellen. 

.

.

.

Los geht´s:  

Bitte wählen Sie jetzt aus, in welcher Rolle Sie den Fragebogen ausfüllen möchten? 

O Ich bin hauptsächlich Praktiker*in (link) 

O Ich mache auch Forschungsprojekte im Bereich Psychomotorik (Link)